Filter news

Münchener SuperCross-Over Highlight der Saison

09.06.2006

Das SuperCross-Over in der Münchener Olympiahalle vom 17. bis 19. Dezember verspricht das Highlight der Winter-Saison zu werden. Günther Eckenbach, selbst ehemaliger Crosser und Organisator des Mega-Events, hat absolute Weltklasse bei den SuperCrossern verpflichtet. Die Fans dürfen sich schon jetzt auf ausgewiesene Spitzenathleten wie Johnny Aubert, Casey Johnson oder Josef Dobes freuen – für hochklassigen Wettbewerb an allen drei Tagen ist auf der ganz neu gestalteten Strecke also gesorgt.

Eckenbach will jedoch viel mehr, als nur die klassischen Motocross-Freunde zu erreichen. „Wir haben den Gedanken des SuperCross-Over entwickelt. Das heißt, dass wir in schnellem Wechsel einen spannenden Mix aus vielen Motorsportarten bieten.”

Akrobatische Freestyler mit Top-Programm Das Motorsportfest in der bayerischen Landeshauptstadt wäre nicht komplett ohne die Atem beraubenden Show-Einlagen der Freestyler. Und auch hier treten die Besten der Welt an: Mit Ronnie Renner (USA) und Basti Wolter (Deutschland) sowie Robbie Maddison werden die Meister ihrer Zunft anreisen und an allen Veranstaltungstagen für sensationelle Action sorgen. Jeden Tag Spitzensport - und jeden Tag ein zusätzliches Glanzlicht - das ist Günther Eckenbachs Devise. Freitags starten gemäß diesem Motto neben den SuperCrossern auch die SuperMoto-Spezialisten.

Stars bei SuperMoto und Quad Mit dabei: SuperMoto-Stars wie Jürgen Künzel (Schnaitheim), amtierender Deutscher Meister, der in den USA kürzlich die Vizemeisterschaft der 450ccm-Klasse erringen konnte, Kurt Nicoll (Großbritannien), frisch gebackener US-Champion der offenen Klasse und Sieger des letztjährigen Hallen-Supermoto in München. Besonders viele Fans hat übrigens die einzige Dame am Start in München, Jessica Baruth - Daumendrücken für die erst 18-jährige Lady ist angesagt! Sehr stark besetzt sind auch die Quad-Rennen, die am Samstag über die Bühne gehen. Namen wie Danny Seifner, Ingo ten Vregelaar und Reinhard Hofer garantieren wilde Drifts und packende Positionskämpfe. Neben der sportlichen Action kommt natürlich das Feiern nicht zu kurz. Eckenbach: „Am Freitag- und Samstagabend laden wir alle Fans und Aktiven zu den großen After-Race-Parties herzlich ein.” Der Sonntag ist Familientag – vielseitige Unterhaltung für Groß und Klein ist garantiert. Und wie schon im Vorjahr zeigen sonntags auch wieder Top-Fahrer auf aktuellen World Rallye Cars ihr Können.